Projekt Moldau

Nach den Semesterferien versuchten wir in einigen Klassen zu Bedrich Smetanas (1824 - 1884) "Die Moldau", welche einen Teil seines Zyklus' symphonischer Dichtungen "Mein Vaterland" darstellt, zu malen.
Querbeet von 1. Real- zu 2. Sekundarstufe, teilweise mit Erklärung, welche Bilder die Musik ausdrücken möchte, teilweise als Sprung ins kalte Wasser - ganz ohne Ansage.

Die Idee des Komponisten solle es gewesen sein, die Reise eines Tropfens von der Quelle bis zum Meer zu imaginieren: Erste Quelle - zweite Quelle - Wald - Jagd - Bauernhochzeit am Ufer - Mondschein - Nymphenreigen - Stromschnellen - breites Dahinfliessen.

Erstaunlich, wie die Jugendlichen die beim Hören im Kopf entstandenen Bilder teilweise umsetzen können, schön, wie sie erst in sich hineingehört haben um erst hernach das Papier zu bearbeiten.

Stefan-A. Rankl, Ende Februar 2016

IMG_20160226_091429.jpg IMG_20160226_091445.jpg
IMG_20160226_091455.jpg IMG_20160226_091504.jpg
IMG_20160226_091513.jpg IMG_20160226_091527.jpg
IMG_20160226_091559.jpg IMG_20160226_091607.jpg
IMG_20160226_091614.jpg IMG_20160226_091628.jpg
IMG_20160226_091647.jpg IMG_20160226_091701.jpg
PANO_20160226_091250.jpg